Anwenderbericht Walter & Prediger

Anwenderbericht
Walter & Prediger

Faszination Schneekugel

Die Ausgangssituation:

Schon frühzeitig hat das Unternehmen aus Kaufbeuren die Notwendigkeit einer passenden Software erkannt. Gearbeitet wurde bereits 1983 mit dem Hersteller Olivetti, der damals passende Hardware und Programme zur Verfügung gestellt hatte. „Wir würden sicherlich noch heute mit dem DOS-System arbeiten, wenn die Technik nicht irgendwann veraltet wäre“, erinnert sich Walter. „Ich habe eine Zeitlang sogar Ersatzteile wie Platinen vorgehalten, doch auch Ersatzteile altern.“ Damit man weiterhin technisch gut aufgestellt ist, musste eine neue Software her.

„Wir haben recherchiert und uns diverse Lösungen präsentieren lassen. Überzeugt hat uns aber letztendlich die Fachkompetenz von der Firma Microquest, einem SelectLine Partner. Herr ­Adamek war der Einzige, der für alle Fragen Lösungen hatte. Er hat erst mal unseren Bedarf abgefragt“, begründet der Mittelständler seine Entscheidung. „Ich weiß es noch, als wäre es gestern gewesen. Das war das erste Geschäft, bei dem ich mir spontan dachte ‚ach komm, das machen wir jetzt‘ “, teilt er schmunzelnd mit.

Die Lösung:

Im November 2015 wurde SelectLine installiert, die Kundendaten und Artikel wurden von einem Tag auf den nächsten importiert, sodass kein Stillstand im Unternehmen herrschte.

Eingesetzte SelectLine Produkte:

Warenwirtschaftssystem der ERP Software SelectLineWarenwirtschaft
Einsatz ab: 11/2015, Arbeitsplätze: 11

Der Anwender

Walter&Prediger für Anwenderbericht

Die Walter & Prediger GmbH & Co. KG kann nicht nur Geschichten erzählen, sondern stellt diese sogar zum Anfassen her. Kleine ovale Schneekugeln sind das Herzstück der Firma. Diese werden seit 1954 gefertigt und stehen in Kaufbeuren fein säuberlich aufgereiht auf den Tischen und Regalen. Die Glaskugel mit Puderschnee sorgt dabei nicht nur für leuchtende Kinderaugen.

Gestartet ist das Unternehmen 1948, unter der Leitung von Otto Walter und Alfred Prediger, mit der Herstellung von Hutbroschen. Die beiden Unternehmensgründer starteten nach Ihrer Vertreibung aus Gablonz im Sudetenland neu durch. Gablonz galt als Hochburg der Glas- und Schmuckindustrie.

„Sechs Jahre später erfand mein Vater die ovale Schneekugel. Ihm gefiel nicht, dass bei den runden Modellen die enthaltenen Motive optisch verzerrt wurden.“ Erinnert sich Geschäftsführer Hans Walter. „Auch der Schnee wird aus einem speziellen Kunststoff hergestellt und rieselt stets locker und flockig auf den Boden“, erläutert der sympathische Unternehmer.

Mit viel Liebe zum Detail werden die Schneekugeln bis heute in Handarbeit gefertigt. Die Kunststoff-Formen werden noch immer handbemalt und von den 18 Mitarbeitern zusammengeführt und befüllt. Dass bei dem Unternehmen aus Kaufbeuren bis heute Schneekugeln produziert werden, liegt zum einen an der Faszination, die von diesem Stück ausgeht und zum anderen daran, dass viele Unternehmen die Schneekugel als individuellen Werbeträger für sich entdeckt haben. Dennoch hat sich Walter & Prediger dafür entschieden, sich breiter aufzustellen und auch Blech- und Holzspielzeug zu veredeln und anzubieten.

Mehr Anwenderberichte

Anwenderberichte

Hier beschreiben SelectLine Anwender, vor welchen Herausforderungen sie standen und welchen konkreten Kundennutzen Sie mit der ERP-Software von SelectLine erfahren.